23.10.2017 18:11
::Atatürk::
Das Leben von Atatürk
Chronologie
Aussagen
Man Sagt Über Atatürk
Anıtkabir
Atatürk's Musikauffassung
Meb Atatürk
Üye Kayıt İstatistikleri
Kayıtlı: 16794

Bugün: 16
Dün: 81
Bu Hafta: 16
Bu ay: 341
Bu yıl: 3170
Yeni Kullanıcı : Arthurdrype
Çevrimiçi Kullanıcılar
Çevrimiçi Ziyaretçiler: 1

Çevrimiçi Üyeler: 0

Toplam Üye Sayısı: 13,422
En Yeni Üye: alpgok1968
Ana Menü
Flash Dil Oyunları
Ana Sayfa
Downloads
Linkler
Resim Galerisi
Sık Sorulan Sorular
Almanya Haritası
::Planlar::
İlköğretim Yıllık Planlar
İlköğretim Günlük Planlar
Lise Yıllık Planlar
Lise Günlük Planlar
::Soru Bankası::
Soru Bankası İlköğretim
Soru Bankası Lise
KPDS - KPSS
ÜDS
YDS
SBS
AİO ve AÖL
::Dosyalar::
Arbeitsblätter
Dokümanlar
Zümreler
Öğretim Programları
Yönetmelikler
Ders Kitapları
E-Kitap
Sketche
Programlar
::DaF::
Online Übungen
Online Adjektive Lernen
::Sizde Katılın::
Sık Kullanılanlara Ekle
Sitemizi Tavsiye Ediniz
::Haber::
Son Dakika
Eğitim Haberleri
Emek Haberleri
Almanya Canlı Radyo
Die Deutsche Zeitungen

Sudoku Oyna
Almanca Dersler
Almance Video Kursu
canoo.net
canoo.net
Duden Online
Duden
Online Wörterbuch
Tıklayınız
Sunular İçin Tıklayınız
Tıklayınız
Sunular İçin Tıklayınız
Das Zitat des Tages
Das Zufallszitat
En Son Makaleler
DaF ist spitze!
Rotkäppchen und der ...
Roland und der Drache
Hänsel und Gretel
Herr Johns
RSS Yayın
RSS - Weblinkleri
RSS - Makaleler
RSS - Haberler
RSS - Programlar
Security System 1.8.3 © 2006 by BS-Fusion Deutschland
DaF
Über das türkische Volk
Untitled Document
Die einzige Ehre und Reichtum in meinem Leben ist nichts anderes als meine türkische Identität. (Mahmut Esat Bozkurt, Yajinklarindan Hatiralar, S.95)

Dieses Land war in der Geschichte türkisch, ist zur Zeit türkisch und wird bis in alle Ewigkeit als Türkei bestehen. 1923 (Taha Toros, Atatürk'ün Adana Seyahatleri, S. 23)

Türke, sei stolz, arbeite und vertraue. (Afetinan, Atatürk Hakkinda H.B. S. 304)

Ein Türke hat den Gegenwert der ganzen Welt. 1925

Antwort auf die Frage des englischen Militärattáchees:

Tedoz, der stolz auf die adelige Abstammung seiner Eltern war, fragte den Türken Attilla, als der auf der italienischen Halbinsel landen wollte, um über den Frieden zu verhandeln:

“Aus welcher vornehmen Familie stammen Sie?” Attilla antwortete darauf: ”Ich stamme aus einem vornehmen Volk! Das ist auch meine Antwort an Sie!” (Rusen Esref Ünaydin, Atatürk, T.und D.K.H., S. 54)

Das türkische Volk ist wie ein Löwe. Wir alle haben uns in seinem Fell versteckt, als kleine unscheinbare Geschöpfe. Die heftigen Bewegungen und Angriffe des Löwen sind Bewegungen der Revolution und ihre Angriffe. Diesen Löwen zu reizen,… das ist die Rolle, auf die wir stolz sein können. 1931 (Asim Us, Hatira Notlari, S. 322)

Ich kenne die westlichen Völker, ich kenne die Völker der ganzen Welt. Franzosen, Deutsche, Russen, ich kenne alle Völker der Welt persönlich. Diese Bekanntschaften habe ich auf den Kriegsschauplätzen geschlossen, unter Feuerbeschuss, mit dem Tod im Angesicht. Aber ich kann Ihnen eidesstattlich versichern, unser Volk ist den anderen Völkern an Idealismus weit überlegen. 1920 (Atatürk'ün S.D. I, S.81)

Das türkische Volk liebt alles Schöne, Kulturelle, alle erhebenden Dinge erkennt es an. Aber wenn es irgend etwas anbetet, dann ist es der über allem stehende Heldenmut. Diese Worte werden ohne Zweifel bei der heutigen aufgeweckten türkischen Jugend einen starken Widerhall in ihren Ohren finden. Nichts würde ich mir mehr wünschen, während ich hoffnungsvoll auf die erhabenen Eigenschaften der türkischen Jugend schaue.

Wir sind nicht weniger Wert, als andere Völker auch. Wir sind mutig, klug, fleißig, wir wissen für hohe Ziele zu sterben. (Makbule Atadan anlatiyor, Nükte, Fikra ve Çizgilerle Atatürk III, Der:N.A. Banoglu S.79)

Das Volk und wir, das gibt es nicht, zusammen sind wir das Volk. Das Volk und wir sind keine zwei verschiedenen Dinge. Und dieses möchte ich hier bekräftigen: für ein Volk, das für seine Existenz und Unabhängigkeit alles auf sich nimmt und opferbereit für diese Ziele ist, ist es unmöglich, nicht erfolgreich zu sein. Natürlich wird es Erfolg haben. Wenn es keinen Erfolg hat, heißt das, dass dieses Volk gestorben ist. Deshalb, so lange das Volk lebt und diese Opferbereitschaft vorhanden ist, kommt einem so etwas nicht in den Sinn, es ist kein Thema. 1919 (Mazhar Müfti Kansu, E.O.K. Atatürk'le berarber; Cilt: II, S. 346)

Wenn wir wollen, dass uns die Welt Achtung zollt, sollten wir zuerst diese Achtung uns selbst und unserem Volk gefühlsmäßig, ideologisch und persönlich, in allen unseren Taten beweisen. Wir sollten wissen, dass Völker, die ihre Persönlichkeit nicht gefunden haben, Freiwild für andere Völker sind. 1923 (Atatürkün S.D. II, S. 143)

Katastrophen, Leid und Niederlagen sind einige Gründe für ein Volk, Form anzunehmen. Das Volk wird nach diesen dunklen Tagen erwachen und seine eigene Persönlichkeit spüren.

Ein Grund weiter für den Aufstieg eines Volkes ist das Rachegefühl. Die Völker sollten in ihrem Herzen einen Rachegedanken tragen. Das ist nicht irgendeine Rache, sondern ein Rachegefühl, das den Schaden, den die Feinde dem Leben des Volkes, seiner Zukunft und seinem Wohlstand zufügen, aufhalten will. Die ganze Welt soll wissen, dass wir, solange wir solch einen Feind gegen uns haben, ihm niemals verzeihen werden. Mitleid mit dem Feind bedeutet Unfähigkeit und Schwäche. Das bedeutet nicht, dass man seine Menschlichkeit zeigt, sondern einen Verlust der menschlichen Qualitäten. 1923 (Atatürk'ün S.D.II.117)

Das unentschiedene, morsche Bewusstsein der Vergangenheit ist tot; Die ganze Welt soll wissen, dass das türkische Volk entschlossen ist, seine Rechte, seine Würde und seine Ehre wahrzunehmen. Das ganze türkische Volk begehrt gemeinsam für eine handvoll Erde auf. Es ist ein Fehler zu denken, dass das türkische Volk nicht gemerkt hat, dass es Ehrensache ist, wegen der Besetzung einer handvoll Vaterland mit voller Kraft zurückzuschlagen. 1924 (Behçet Macit, Gazi ver Eserleri, S.96)

Wer diese Welt verlässt, sollte sich von seinem türkischen Volk, seinen Kindern und den nach ihm lebenden Generationen mit folgenden Worten verabschieden: “Ich habe meine Aufgaben gegenüber dem türkischen Volk, der türkischen Gesellschaft und der türkischen Zukunft noch nicht erfüllt. Ihr werdet sie vollenden und Ihr werdet den nach Euch Kommenden diese Worte wiederholen.”

Die Worte sind nicht Ausdruck einer einzelnen Person, sondern Ausdruck des türkischen Volksgefühls. Jeder Türke sollte diese Worte wie eine Parole mit seinem letzten Atemzug an seine Nachfolger wiederholen. Jeder letzte Atemzug eines türkischen Bürgers wird der Beweis sein, dass dem türkischen Volke der Atem niemals ausgehen und es ewig bestehen wird. Erhabener Türke, für Deinen Aufstieg gibt es keine Grenzen. Das ist die Parole. 1935 (Atatürk'ün T.T.B.IV., S.575 – 76)

In kurzer Zeit haben wir große Taten vollbracht. Die größte ist die türkische Republik, die auf der Grundlage des türkischen Heldenmutes und seiner hohen Kultur aufgebaut ist. Diesen Erfolg verdanken wir dem türkischen Volk und seiner werten Armee, mit der es gemeinsam und entschlossen marschierte. Aber das, was wir gemacht haben, wird niemals genug sein. Wir haben noch größere Aufgaben zu bewältigen. Wir werden unser Land auf den Stand eines der kultiviertesten und zivilisiertesten in der Welt bringen. Unsere nationale Kultur werden wir dabei noch höher einstufen als die moderne Zivilisation.

In noch weniger Zeit werden wir noch größere Dinge vollbringen. An unserem Erfolg habe ich keinen Zweifel, denn das türkische Volk hat einen erhabenen Charakter. Das türkische Volk ist arbeitsam und intelligent. Denn das türkische Volk hat es geschafft mit nationaler Gemeinschaft und Zusammenarbeit alle Schwierigkeiten zu überwinden. Die Fackel, die das türkische Volk auf seinem Weg in den Fortschritt und in die Zivilisation trägt, ist die Fackel des positiven Wissens.

Weiterhin möchte ich noch hoffnungsvoll bemerken, dass eine historisch verbürgte Eigenschaft einer aufgeklärten Gesellschaft, wie der des türkischen Volkes, die Liebe zur Kunst ist und sie sich damit aufwertet. Unser nationales Ideal ist, dass sich der erhabene Charakter unseres Volkes, seine nimmer ermüdende Arbeitskraft, seine angeborene Intelligenz, sein Wissensdurst, seine Liebe zur Kunst und sein nationales Zusammenhörigkeitsgefühl durch Einflüsse und Maßnahmen jeder Art stets weiter entwickeln werde.

Ich habe überhaupt keine Zweifel; Die vergessene große Zivilisation der Türken und ihr großes kulturelles Potenzial wird bei der am Horizont der aufblühenenden kommenden Zivilisation wie eine Morgensonne aufgehen.

Mein türkisches Volk,

Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass wir alle zehn Jahre diesen großen Nationalfeiertag mit noch mehr Ehre, Glück, Zufriedenehit und Wohlstand begehen können.

“Wie glücklich ist jeder, der sich Türke nennen kann!” 1933 (Atatürk'ün S.D.II, S.272)

Die ehrlichen Gefühle und Hoffnungen des Volkes sind in erster Linie Inspiration für den Dienst am Land und Volk. Wenn es etwas gibt, dessen man sich unser gedenken sollte, dann ist es unser Bestreben, stets den Kontakt zu den Gefühlen und Hoffnungen unseres Volkes zu halten. Es ist unsere Überzeugung, dass das Geheimnis jeden Erfolges, Ursache jeder Macht und Kraft, das Volk selbst ist. 1925 (M.W.I.S.D.I, S.26)

Während einer Unterhaltung fragte mich einer meiner Freunde, woher ich meine Inspiration und meine Kraft nähme. Das, wonach mich mein Freund fragte, ist das Volk selbst. Es gibt auch welche, die die gemeinsamen Neigungen und Ideen des Volkes abstreiten. Von solchen habt ihr bestimmt viel gehört. Das sind verwirrte Menschen, die dem Volk nicht nahe stehen. Die vielen Katastrophen, die über unser Land hereingebrochen sind, sind ohne Zweifel diesen verwirrten Menschen zuzuschreiben, die das Schicksal und die Frührung dieses Landes in den Händen hielten.

Jede Gesellschaft hat auf alle Fälle eine gemeinsame Ideologie. Wenn diese nicht jederzeit zur Sprache gebracht und darauf hingewiesen wird, muss man davon ausgehen, dass es sie nicht gibt. Denn bei allen gemeinsamen Aktivitäten ist sie unbedingt erforderlich.

Alle Aktivitäten und Operationen, die nötig waren, um unsere Existenz und unsere Unabhängigkeit zu retten, waren nichts anderes als der Ausdruck für die gemeinsame Ideologie, den Wunsch und Ehrgeiz unseres Volkes. 1925 (Atatürk'ün M.A.D., S.22)

Wir bekommen unsere Inspiration nicht vom Himmel oder irgendwelchen unsichtbaren Mächten, sondern beziehen sie direkt aus dem Leben. Unser Wegweiser ist das Land in dem wir leben, das türkische Volk, von dem wir abstammen und die Schlüsse, die wir aus tausend Katastrophen und Leiden gezogen haben, die die Geschichte auf ihren Seiten registriert hat. 1937 (Atatürk'ün K.A.N., S. 40)

Denjenigen, die dieser gemeinsamen Neigung des Volkes konträr gegenüber treten, sollte man kein Kompliment machen. Ich bin sehr stolz daruf, sagen zu können, dass unsere Inspirationsquelle direkt das Gewissen des türkischen Volkes war und es auch immer sein wird. Wir befinden uns in dem festen Glauben, dass wir die Kraft für den Erfolg bei unseren Operationen aus dem nationalen Gewissen schöpften und wir bei allen weiteren Unternehmungen immer dieses Gerechtigkeitsgefühl des Volkes als Führer nahmen. Wir glauben, dass wir auf diese Art und Weise unser Volk auch weiterhin zu den richtigen Zielen hinführen können. 1925 (Atatürk'ün B.N., S 92)

Bei den großen Taten, zu denen wir schritten, war die hohe Kapazität und der ausgeprägte Gerechtigkeitssinn unseres Volkes unser wichtigster Wegweiser und Quelle des Erfolges. Dieses große Volk hat seine Söhne, die sich bemühten diese Richtung in die sie Wunsch und Bereitschaft führten, zu erkennen und sie auch erkannt haben, immer unterstützt und geschützt. 1926 (Atatürk'ün S.D.I, S. 337)

Es gibt keine größere Belohnung, als vom Volk geliebt zu werden. Ich denke, dass ich meinem Volke während des Freiheitskrieges einige Dienste gleistet habe. Aber keinen einzigen Dienst schreibe ich mir selbst zu. Ich habe gesagt, dass alles das Werk des Volkes war und das ist auch richtig so, wenn man es genau nimmt. Wir können behaupten, dass wir alles getan haben, um zu beweisen, dass wir Nachfahren eines in der Vergangenheit mehrere Zivilisationen aufbauenden Volkes sind. Für heute und auch für morgen sind noch genug große Taten da, die vollbracht werden müssen. Wissenschaftliche Arbeit ist eine davon. Freunden, die mich mögen, möchte ich folgendes empfehlen: Arbeiten wir nicht für uns persönlich, sondern für das Volk, dem wir angehören, das ist das erhabenste Arbeiten, was es gibt. (Muzaffer Göker, T.T.K. Belleten, Bad. 3, Nr. 10, 1939, S. 388)

Ich bin stolz darauf, mein Volk bis jetzt weder mit Worten noch mit Taten irregeführt zu haben. Wenn ich gesagt habe “Ich werde es machen, wir werden es machen, wir können es”, dann hat man mir immer geglaubt, dass es tatsächlich machbar ist. Ich sagte, bevor wir in die Schlacht von Sakarya zogen “ Wir werden den Feind in unserem Land begraben”. Um Nachfragen von einigen wichtigen Stellen vorzubeugen, hatte man mir gesagt: “Lassen Sie das Volk nicht umsonst angreifen” und von den Rumänen, den Bulgaren und Griechen gesprochen. Wir sollten unseren Freiheitskampf auf später verschieben. Aber ich sagte, die Kapazität und den Glauben meines Volkes vor Augen: “Nein, wir werden es schaffen!” Und jetzt sage ich wieder in Hinsicht auf künftigen Wohlstand, Fortschritt, und Glück unseres Volkes: “Auch das werden wir schaffen!” 1923 (Atatürk'ün S.D.II, S.70)

Bisher brauchte ich noch nie ein Versprechen, das ich meinem Volk gegeben habe, wieder zurücknehmen. Denn meine Versprechen gab ich nicht wie einer, der Hirngespinsten nachläuft oder ein träumender Dichter ist, sondern bei allen Versprechen war ich mir immer der hohen Kapazität meines Volkes bewusst. 1923 (Atatürk'ünS.D.II, S. 123)

Das türkische Volk zeichnet sich nicht nur durch seine Helden aus, sondern steht auch, was Talent und Tauglichkeit anbelangt, weit über allen anderen Völkern. (Yusuf Ziya Özer, T.T.K. Belleten, Bd. 3, Nr. 10, 1939, S. 287)

Bei jeder wichtigen Angelegenheit, war es immer das Volk, das noch vor mir zu Taten schritt. An einige wichtige Aufgaben, die ich aus diesem oder jenem Grunde aufschieben wollte, hat mich das Volk erinnert und ausführen lassen. Wie sollen wir nicht dieses leuchtende Beispiel nationalen Gemeinschaftssinnes und Reife loben! 1925 (Mustafa Selim Imece, Atatürk'ün S.D.K. und I.S., S.44)

Der wichtigste Faktor und Quelle der Fürsprache, den es zu schützen gilt, ist die Brust meines Volkes. 1919 (Resit Pasanin Hatiralari, S. 86)

Wenn dieses Volk nicht, ohne mit der Wimper zu zucken bereit gewesen wäre, für die Sache und für mich zu sterben, dann hätte ich gar nichts ausrichten können. (Behçet Kemal Çaglar, Atatürk, Anekdotlar – Anilar, Der.:Kemal Ariburnu, S. 39)

Wenn ich gegenüber einem großen Problem aufgegeben hätte, hätte mich mein Volk bei allen wegweisenden Aktionen in den Schatten gestellt. Für die guten Absichten meines Volkes werde ich immer dankbar sein. (Afetinan, Atatürk hakkinda H.B.S.21)

Wenn es sein muss, werde ich dem türkischen Volk als größtes Geschenk mein Leben opfern. Juni 1937

Wie in vielen Abschnitten meines Lebens, ist auch in der letzten Zeit während all der Krisen und Katastrophen nicht eine Minute vergangen, in der ich nicht mit größter Befriedigung daran gedacht habe, dass ich für das Glück und den Wohlstand meines Volkes auf jeglichenen Komfort, Ruhe und persönliche Gefühle verzichten könnte.

Das einzige Volk auf der Welt, das bisher demokratisch geboren wurde, ist das türkische Volk. 1937

Ein schwaches Gehirn und schlechte Augen haben Schwierigkeiten, Tatsachen zu erkennen. Solche Menschen sind im Vergleich zu dem hohen Standard des türkischen Volkes rückschrittlich. 1925

Das Volk ist fest entschlossen, das Leben und die Einrichtungen, die zeitgenössische Zivilisationen ihren Völkern garantiert, in der gleichen Form komplett zu realisieren. Das Volk strebt außerdem an, jedwedige Lügen oder Betrügereien auf dem Gebiet der Erneuerungen und Verbesserungen, mit einer seit Jahrhunderten vertrauten Energie nicht einen Augenblick zu dulden.

Das Volk betrachtet es als eine feststehende Tatsache, dass es auf dem Gebiet des allgemeinen internationalen Kampfes nur mit Wissenschaft und ihren Institutionen als Lebens- und Machtgrundlage zu einer zeitgenössischen Zivilisation finden kann.

Das Volk hat die von mir aufgezählten Veränderungen und Reformen in der allgemeinen Verwaltung und allen Gesetzen als normal und notwendig betrachtet, und dabei diese aus weltlichen Bedürfnissen entspringende Veränderung und globale Einstellung zu ihrer Lebensdevise gemacht. 1925

Dieses große Volk hat seine Bürger, denen es das Ziel gewiesen hat, auf das sie ihre Wünsche und Talente richten sollen und die diese Ziele auch erkannt haben, immer unterstützt und geschützt. 1926

Es gibt zwei Mustafa Kemals; Einer - Ich, der sterbliche Mustafa Kemal, der andere ist der, der von seinem Volk am Leben erhalten wird, ein Idol. Dieses Idol vertrete ich nur, auch wenn ich in Augenblicken größter Gefahr auftauchte. Hat mich nicht auch eine türkische Mutter zur Welt gebracht? Der Segen gebührt dem Volke, nicht mir. 1935

Die Begabung und der feste Entschluss des türkischen Volkes ist auf dem Weg in die Zivilisation. Ohne anzuhalten und aufzugeben ist sie auf dem Vormarsch. 1924

Das türkische Volk hat sich um seine Wunden auszukurieren, die ihm die Tausende von Jahren geschlagen hatten, auf den wirklichen Wert - die Wahrheit besonnen und mit dem festen Glauben daran mit großen Schritten auf den Weg gemacht, um sein Heil zu suchen. Wer vor ihnen eine Mauer aufbauen will, dessen Schicksal wird es sein, von ihren kräftigen türkischen Füßen zermalmt zu werden.

Genau wie mit der Waffe, so wird unser Volk auch mit seiner Vernunft erfolgreich sein. Ich habe keinen Zweifel daran, dass der reine Charakter unseres Volkes zur Fähigkeit führt. 15.Juli 1921

Als ich in Samsun an Land ging, habe ich mich sofort im Land und Volk umgehört. Ich habe gesehen, dass die Zweifler an der Tendenz des Landes und Volkes zum Freiheitskampf in ihrer beschämenden Art allein gelassen worden waren. Das war die Bestätigung für meine Einschätzung, dass das Volk bei den seit zwei Jahren währenden Ereignissen, derer die ganze Welt Zeuge war, seine Festigkeit im Willen und Gauben bewiesen hatte. 23.Aapril 1921

Der Sieg ist nicht das Ziel. Er ist nur ein Weg, um noch größere Ziele zu erreichen. Das Ziel ist die Ideologie. Am Sieg kann man den Erfolg des Vergleiches zwischen Entstehen einer Idee und ihrer Funktion messen. Ein Sieg, der nicht aus einer Ideologie heraus entsteht, ist nicht stabil. Er ist ein hohles Ziel.

Die Ketten in Form von Gerichtswesen, Politk, Wirtschaft und Finanzwesen, die uns gegenüber anderen zivilisierten Völkern unterentwickelt zurückließen, sind zerbrochen, kaputtgeschlagen… Der Erfolg, den wir bis heute errungen haben, hat den Weg zu Aufstieg und Kultur geebnet. Wir haben diese beiden Ziele noch nicht erreicht.

Unser Anliegen ist es, als kultiviertestes und wohlhabendstes Volk unsere Existenz zu verbessern. Die Revolution, die nicht nur in den Institutionen, sondern auch in den Gedanken stattgefunden hat, ist ein dynamisches Ideal des türkischen Volkes. Um dieses Ideal in kürzester Zeit zu verinnerlichen sind wir verpflichtet, Idee und Ausführung nebeneinander herlaufen zu lassen. Dieses Vorhaben wird allerdings nur mit einem langfristigen Plan und rationellem Arbeiten erfolgreich sein können. zurück

Üye Girişi
Kullanıcı Adı

Parola



Henüz Üye Değil Misiniz?
Buraya Tıklayarak Üye Olabilirsiniz.

Parolanızı Mı Unuttunuz?
Buraya Tıklayın

Sunular Bulutu
Meine Familie, Adjektive Regeln, Das Passiv und Futur, Wo wohnst du?, Was ist das?, Das Wetter, Kim 500 Milyar İster(Berufe), Das Wetter, Krankheiten, Haus
::DUYURU::
Öğretim Programlarının Uygulanmasına ilişkin duyuru.
Kısa Mesajlar
Mesaj göndermek için giriş yapmalısınız.

umran
23.09.2017
Wie Bitte Kugel ses dosyalarına ulaşabilen var mı arkadaşlar

onesoul
19.09.2017
schritt für schritt kitabının ses dosyasını gönderebilir misiniz? lütfen

metix
17.09.2017
yds ye giren arkadaşlar bilgi paylaşabilir mi

tuncay
07.09.2017
Arkadaşlar Wie Bitte ve Kugel kitaplarına uygun yıllık plan 9,10,11 gönderirseniz çok sevinirim . Teşekkürler

dtsch
06.09.2017
Katılıyorum zeynep6666 hocam

Sayfa oluşturulma süresi: 0.50 saniye Anasayfa - Arama - Iletisim - Tavsiye Et - Site Haritasi - Yukari 6,520,771 Tekil Ziyaretçi