23.10.2017 18:10
::Atatürk::
Das Leben von Atatürk
Chronologie
Aussagen
Man Sagt Über Atatürk
Anıtkabir
Atatürk's Musikauffassung
Meb Atatürk
Üye Kayıt İstatistikleri
Kayıtlı: 16794

Bugün: 16
Dün: 81
Bu Hafta: 16
Bu ay: 341
Bu yıl: 3170
Yeni Kullanıcı : Arthurdrype
Çevrimiçi Kullanıcılar
Çevrimiçi Ziyaretçiler: 1

Çevrimiçi Üyeler: 0

Toplam Üye Sayısı: 13,422
En Yeni Üye: alpgok1968
Ana Menü
Flash Dil Oyunları
Ana Sayfa
Downloads
Linkler
Resim Galerisi
Sık Sorulan Sorular
Almanya Haritası
::Planlar::
İlköğretim Yıllık Planlar
İlköğretim Günlük Planlar
Lise Yıllık Planlar
Lise Günlük Planlar
::Soru Bankası::
Soru Bankası İlköğretim
Soru Bankası Lise
KPDS - KPSS
ÜDS
YDS
SBS
AİO ve AÖL
::Dosyalar::
Arbeitsblätter
Dokümanlar
Zümreler
Öğretim Programları
Yönetmelikler
Ders Kitapları
E-Kitap
Sketche
Programlar
::DaF::
Online Übungen
Online Adjektive Lernen
::Sizde Katılın::
Sık Kullanılanlara Ekle
Sitemizi Tavsiye Ediniz
::Haber::
Son Dakika
Eğitim Haberleri
Emek Haberleri
Almanya Canlı Radyo
Die Deutsche Zeitungen

Sudoku Oyna
Almanca Dersler
Almance Video Kursu
canoo.net
canoo.net
Duden Online
Duden
Online Wörterbuch
Tıklayınız
Sunular İçin Tıklayınız
Tıklayınız
Sunular İçin Tıklayınız
Das Zitat des Tages
Das Zufallszitat
En Son Makaleler
DaF ist spitze!
Rotkäppchen und der ...
Roland und der Drache
Hänsel und Gretel
Herr Johns
RSS Yayın
RSS - Weblinkleri
RSS - Makaleler
RSS - Haberler
RSS - Programlar
Security System 1.8.3 © 2006 by BS-Fusion Deutschland
DaF
Über die Unabhängigkeit
Ataturk

Die totale Unabhängigkeit ist die geistige Grundlage für unsere übernommene Aufgabe. Diese Aufgabe hat das Volk und die Geschichte zu bewältigen. Als wir diese Aufgabe angenommen haben, waren wir uns nicht darüber im Klaren, ob wir sie auch bewältigen können. Aber zuletzt gelangten wir zu der Ansicht und dem Glauben, dass wir auf diesem Gebiet erfolgreich sein können. Wir sind diejenigen, die zur Tat schreiten! Aufgrund der Fehler unserer Vorgänger, glaubte unser Volk fälschlicherweise unabhängig zu sein. Egal, was man in der zivilisierten Welt bis jetzt den Türken zum Vorwurf gemacht hat, es resultiert immer aus diesem Denkfehler und den nicht daraus gezogenen Konsequenzen. Wenn wir aus diesem Fehler die Konsequenzen ziehen wollen, müssen wir uns unbedingt von alten Ehrgefühlen und einer übernommenen Lebensweise distanzieren. Wir sind ein Volk, welches in Ehre und Würde leben will! Wir würden es nicht aushalten, aufgrund eines Fehlers darauf verzichten zu können. Ausgebildet oder nicht, sich ihrer Macht vielleicht noch nicht einmal bewusst, haben sich ausnahmslos heute alle Mitglieder des türkischen Volkes hier versammelt, um bis zum Ende bis auf ihr Blut zu kämpfen. Der alle verbindende Punkt ist der Wunsch nach Unabhängigkeit und ihrer Beständigkeit.

Wenn wir von einer totalen Unabhängigkeit sprechen, meinen wir eine politische, finanzielle, wirtschaftliche, rechtliche, militärische, und kulturelle, auf alle Gebiete übergreifende Unabhängigkeit. Wenn nur in einem der aufgezählten Punkte die Unabhängigkeit nicht erreicht wird, bedeutet das, dass unser Volk und Staat genaugenommen doch nicht unabhängig ist. Wir glauben nicht, dass wir Ruhe und Frieden finden, bevor wir dieses Ziel erreicht haben… 1921 (Nutuk II, S. 623 – 624)

Eine Einschränkung der Unabhängigkeit und Freiheit sollte um keinen Preis geduldet werden. Unabhängigkeit und Freiheit müssen auf alle Fälle geschützt werden und wenn es den letzten Blutstropfen des letzten Kämpfers kosten sollte, um die Menschheitsgeschichte mit einem ruhmreichen Beispiel anzureichern. Unabhängigkeit und Freiheit sind die Werte, im erweiterten Sinne der ungeheure Reichtum. Für diejenigen, die das in ihrem Innersten begriffen haben, ist das ein unsterbliches Prinzip…..Nur, jenes Volk, welches aufgrund dieses Prinzips zu jeder Art von Opfer bereit ist, ist es wert, von der Menschheit mit Achtung und Anerkennung bedacht zu werden. 1928 (Atatürk'ün S.D.II, S.249)

Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen einem Volk, welches für die Unabhängigkeit mit dem Leben bezahlen und dem Würde und Ehre ein Trost für jeden Verzicht sein würde und einem würdelosen Volk, welches sich mit eigenen Händen die Sklavenkette um den Hals legt. Der Unterschied ist so groß wie der zwischen Freund und Feind. 1927 (Nutuk I, S.13.-14)

Die Wahrheit ist, dass das türkische Volk in Würde und Ehre leben muss. Aber dieser Wunsch kann nur erfüllt werden, wenn vorher die Unabhängigkeit erreicht wird. Gleichgültig, wie reich und bequem die Menschen leben, ein Volk, das nicht unabhängig ist, ist es nicht würdig von der Gesellschaft besser als ein Sklave behandelt zu werden.

Die Herrschaft und Unterstützung eines fremden Staates anzunehmen bedeutet, auf die Besonderheiten der eigenen Gesellschaft zu verzichten und ist nichts anderes als ein Eingeständnis von Unfähigkeit und Faulheit. Wer noch nicht so tief gesunken ist, wird niemals die Möglichkeit einer Fremdherrschaft in Betracht ziehen.

Die Würde, Selbstachtung und Fähigkeit der Türken ist so ausgeprägt, dass so ein Volk besser ausgelöscht werden sollte, als in Unterdrückung zu leben.

Aus diesem Grunde, entweder Unabhängigkeit oder Tod!.. 1919 (Nutuk I, S. 13.)

Unser Wunsch ist es, nach außen unabhängig zu sein und nach innen eine unbedingte Volksherrschaft zu schützen. Ich bin überzeugt davon, dass Ihr demjenigen, der an dieser Volksherrschaft auch nur ein bisschen rütteln würde, sofort den Schädel einschlagen würdet. 1923 (Atatürk'ün S.D.IIS.71-72)

Wenn wir sagen “Wir wollen Frieden” und “Wir wollen die totale Unabhängigkeit” sollte jeder wissen, was damit gemeint ist. Wir haben das Recht und die Stärke, diese Dinge zu verlangen. Anstatt in zehn oder zwanzig Jahren gedemütigt zu sterben, sollten wir jetzt einen würde- und ehrenvollen Tod vorziehen. 1923 (Atatürk'ün S.D., S.89)

Um leben zu können, muss ich unbedingt der Nachkomme eines eigenständigen Volkes bleiben. Aus diesem Grund ist die nationale Unabhängkeit eine Frage auf Leben und Tod. Solange ein Staat für das Wohlergehen seines Volkes und Landes menschliche und politische Beziehungen zwischen den anderen zivilisierten Ländern pflegt, kann ich das nur mit großer Ehrerbietung gutheißen. Wenn allerdings irgendein Staat mein Volk unterdrücken will, werde ich ihm ein gnadenloser Feind sein, solange, bis dass er von seinem Vorhaben ablässt.

23.April 1921

Wir Türken sind in unserer Geschichte stets ein Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit gewesen. (Nutuk)

Ein Volk kann so reich und sorgenlos sein wie es will, solange es keine Unabhängigkeit hat, hat es kein Recht, von der zivilisierten Menschheit nicht wie ein Sklave behandelt zu werden. (Nutuk)

Das türkische Volk hat seit Jahrhunderten frei und selbstständig gelebt und stammt von Stammeshelden ab, für die es eine Grundbedingung war, in Unabhängigkeit zu leben. Dieses Volk hat noch nie ohne Unabhängkeit gelebt, kann es nicht und wird es auch nicht. 21.Juni 1922

Freiheit und Unabhängigkeit ist mein Charakter und ich bin erfüllt von dem größten Erbe meines Volkes und dem bedeutendsten Nachlass unserer Vorfahren, der Liebe zur Unabhängigkeit. Wie man weiß, war von meiner Kindheit an bis heute diese Liebe bei mir im Privat- und Berufsleben stets vorhanden. Wenn in einem Volk Ehre, Würde, Anstand und Menschlichkeit Fortbestand haben soll, so muss dieses Volk im Besitz von Freiheit und Unabhängigkeit sein. Ich persönlich lege auf die eben aufgezählten Eigenschaften sehr viel Wert. So wie ich weiß, dass ich diese Eigenschaften besitze, so sicher bin ich mir auch, dass mein Volk sie besitzt. Um leben zu können, muss ich unbedingt der Sohn eines eigenständig lebenden Volkes bleiben. Aus diesem Grund ist die nationale Unabhängigkeit eine Sache auf Leben und Tod.

Unabhängig und frei leben wollende Völker sollten sich immer an schmerzliche Momente und die Gründe dafür erinnern, diese Erinnerung als Abschreckung nehmen und auf der Hut sein. Für Freiheit und Unabhängigkeit sollte um keinen Preis Verderben und Einschränkungen geduldet werden, Freiheit und Unabhängigkeit sollten in ihrer vollen Bedeutung rein sein. Deshalb soll, wenn es unbedingt nötig ist, der letzte Kämpfer seinen letzten Blutstropfen opfern und damit die Menschheitsgeschichte mit einem leuchtenden Beispiel bereichern.

Für die Völker, die den echten Wert von Freiheit und Unabhängigkeit, ihre tiefe Bedeutung und ihr außerordentliches Wesen im tiefsten Innern begriffen haben, für die ist das Streben danach ein Lebensprinzip.

Indem wir gewisse große, utopische Dinge nicht gemacht haben, aber den Anschein erweckten, sie gemacht zu haben, zogen wir uns die Feindschaft, den Groll und die Rachsucht der ganzen Welt zu. Wir haben keinen Panislamismus ausgeübt. Vielleicht haben wir gesagt “Wir üben keinen Panislamismus aus, aber vielleicht werden wir es einmal”, und der Feind sagte “Bevor es soweit kommt, töten wir sie lieber”. Wir haben auch keinen Panturanismus ausgeübt, wir haben nur gesagt, dass wir ihn ausüben oder ausüben wollen und wieder haben sie gesagt: “Lasst sie uns töten”. Das ist der Grund für alle Geschehnisse.(1921) zurück

Üye Girişi
Kullanıcı Adı

Parola



Henüz Üye Değil Misiniz?
Buraya Tıklayarak Üye Olabilirsiniz.

Parolanızı Mı Unuttunuz?
Buraya Tıklayın

Sunular Bulutu
Adjectives, Die Familie, Sollen, Verben, Konjunktiv, Deutsch Durch Comics, İsmin Halleri, Tiere, Die Körperteile, Dativ 2
::DUYURU::
Öğretim Programlarının Uygulanmasına ilişkin duyuru.
Kısa Mesajlar
Mesaj göndermek için giriş yapmalısınız.

umran
23.09.2017
Wie Bitte Kugel ses dosyalarına ulaşabilen var mı arkadaşlar

onesoul
19.09.2017
schritt für schritt kitabının ses dosyasını gönderebilir misiniz? lütfen

metix
17.09.2017
yds ye giren arkadaşlar bilgi paylaşabilir mi

tuncay
07.09.2017
Arkadaşlar Wie Bitte ve Kugel kitaplarına uygun yıllık plan 9,10,11 gönderirseniz çok sevinirim . Teşekkürler

dtsch
06.09.2017
Katılıyorum zeynep6666 hocam

Sayfa oluşturulma süresi: 0.47 saniye Anasayfa - Arama - Iletisim - Tavsiye Et - Site Haritasi - Yukari 6,520,763 Tekil Ziyaretçi